VMV Pfalzgrafenweiler & Wittlensweiler
VMV Pfalzgrafenweiler & Wittlensweiler

Willkommen bei uns

Vereinigte Musikvereine Pfalzgrafenweiler & Wittlensweiler.

Die erste Zusammenkunft der beiden Vorstandschaften war ca. im März 2005. Am 1. April (kein Scherz!) fand in Pfalzgrafenweiler die erste gemeinsame Probe statt. Darauf folgte bereits am 17. April der erste gemeinsame (und höchst erfolgreiche) Auftritt bei einem Konzert in Bad Imnau. Geprobt wird im wöchentlichen Wechsel, einmal in Wittlensweiler, einmal in Pfalzgrafenweiler. Von Vorteil ist hier, dass beide Vereine bisher schon freitags probten und sich in diesem Punkt niemand umstellen musste. Und nicht nur terminlich, auch menschlich stimmt es zwischen den beiden Kapellen. Das beweist nicht zuletzt die rege Beteiligung an den außermusikalischen Aktivitäten des jeweils anderen Vereins. Die überwiegende Meinung aller Aktiven: Es macht einfach Spaß, in einer größeren Kapelle zu spielen. Der Druck auf den Einzelnen ist nicht so groß. Man lernt neue Leute und neue Musikstücke kennen und bekommt so neue Anregungen.

Es freut uns sehr, dass Sie uns hier besuchen und Interesse zeigen. Wir sind immer für unsere Musikerinnen und Musiker da, aber ganz besonders für unsere Jugendlichen und natürlich auch für alle unsere Freunde und Gönner. Sie können uns jederzeit gerne kontaktieren, wenn Sie Fragen zu unseren Vereinen haben.

Die Historie der Musikvereine Pfalzgrafenweiler und in Wittlensweiler.

Neues im Verein

Neues des VMV Wittlensweiler/ Pfalzgrafenweiler

Absage der Jahreskonzerte

Jahreskonzerte abgesagt

 

Die für den 28./29. März angekündigten Jahreskonzerte der Vereinigten Musikvereine Pfalzgrafenweiler/Wittlensweiler werden nicht stattfinden.

 

„Die Gesundheit unserer Gäste und unserer Aktiven muss in der gegenwärtigen Situation für uns an erster Stelle stehen. Deshalb müssen wir diese Termine schweren Herzens absagen“, so Karl-Wilhelm Meiritz, erster Vorsitzender des MV Pfalzgrafenweiler.

 

Auch sein Wittlensweiler Vorstandskollege Rainer Dölker schloss sich dem an. „Es ist schade um den großen Aufwand, den wir im Vorfeld schon betrieben haben, aber das darf momentan nicht ausschlaggebend sein.“

 

Dirigent Milen Haralambov dankte den Aktiven für die bisher so erfolgreiche Vorbereitung, speziell am vergangenen Probenwochenende. „Wir werden die neu einstudierten Stücke mit Sicherheit auch ein andermal gut gebrauchen können und wünschen unseren Anhängern bis dahin viel Gesundheit.“

 

Ob es für die Jahreskonzerte einen eventuellen Nachholtermin geben wird, stand bisher noch nicht fest.

Anstehende Termine

News

Hinweis

Jahreskonzert